Wilhelm Neurohr

"Wollt ihr die Welt verbessern, müsst ihr erst die Sehnsucht nach einer besseren Zukunft wecken. Denkt aber nicht zu viel an die Zukunft, das hindert euch, in der Gegenwart zu leben und zu handeln."

Aktuelles

  • 11. bis 14. Juni 2020: Kongress-Festival in Bochum - "Soziale Zukunft 2020: Für eine Gesellschaft, die wir wollen" (mit 50 zivilgesellschaftlichen Organisationen und prominenten Gästen aus aller Welt)

    Termin: Donnerstag, 11. Juni bis Sonntag, 14. Juni

    Ort: Bochum, Jahrhunderthalle

    Gastredner: Über 100 ReferentInnen, darunter Vandana Shiva (Indien); Claus-Otto Scharmer (USA); Christian Felber (Österreich, Gemeinwohlökonomie), Helmy Abouleish (Ägypten, Sekem-Initiative), Nimmo Bassey (Afrika, Alternativer Nobelpreisträger), Heinrich Bedford-Strohm (Ratsvorsitzender ev. Kirche Deutschland), Uwe Schneidewind (Wuppertal-Institut), Volker Engelsmann (Niederlande),  Gerald Häfner (Schweiz, Goetheanum), Konstantin Wecker (Protestsänger).

    Veranstalter: 25 Veranstalter (darunter: Mehr Demokratie e.V., GLS-Bank, Heinrich-Böll-Stiftung, Gemeinwohlökonomie (GWÖ), Bund der freien Waldorfschulen, Anthroposophische Gesellschaft )

    Kooperationspartner: Über 30 Kooperationspartner (darunter: Wuppertal-Institut, Uni Kassel/Transfer Service Learning, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, Institut für Sozialökologie (ISÖ), Alanus-Hochschule, Cusanus-Hochschule, Demeter-Akademie, Deutscher Naturschutzring, Alnatura) sowie 4 Medienpartner.

     

    Wie entsteht eine soziale Zukunft für eine Gesellschaft, die wir wollen? Der Zukunft eine Stimme geben - das ist das Anliegen des Bochumer Kongress-Festivals, zu dem über 1000 TeilnehmerInnen erwartet werden.

    weiterlesen...

  • 02. April 2020: „Westfalen in den `wilden Jahren´ 1919/20“ - Vortrag von Prof. Dr. Rainer Pöppinghege über den Kapp-Putsch und die Gegenbewegung an Ruhr und Lippe 1920

    Termin: Donnerstag, 02. April 2020 um 19.00 Uhr

    Ort: Haltern, Altes Rathaus

    Vortragender: Prof. Dr. Rainer Pöppinghege (Historiker an der Universität Paderborn)

    Veranstalter: Halterner Forum für Demokratie, Respekt und Vielfalt / Verein Freunde der Stadtbücherei Haltern /  iWiPo-Institut NRW e.V. für Wissenschaft, politische Bildung und gesellschaftliche Praxis.

    Eintritt: kostenfrei

    Weitere Informationen unter: www.forumdrv.de

     

    In den Kämpfen zwischen der „Roten Ruhrarmee“ und Reichswehrtruppen starben auch in Haltern viele Menschen.

    Auf Einladung des Halterner Forums für Demokratie, Respekt und Vielfalt wird Prof. Dr. Rainer Pöppinghege, Historiker an der Universität Paderborn, in seinem Vortrag „Westfalen in den `wilden Jahren´ 1919/20“darstellen, wie schwierig es war, die Demokratie gegen ihre Gegner zu verteidigen. Dabei wird er einen Schwerpunkt auf Hal­tern und Umgebung legen. In den Kämpfen zwischen der „Roten Ruhrarmee“ und Reichswehrtruppen starben auch in Haltern viele Menschen.

    weiterlesen...

  • 25. März 2020: “Menschen werden angemietet, verschlissen und dann entsorgt” - Vortrag und Diskussion in Münster mit Peter Kossen

    Termin: Mittwoch, 25. März 2020 um 19.30 Uhr

    Ort: Münster, Lesesaal der Stadtbücherei, Alter Steinweg 11

    Vortragsredner: Pfarrer Peter Kossen

    Veranstalter: Pax Christi Münster

     

    Arbeitsmigranten und -migrantinnen werden gehandelt wie Ware, behandelt wie Leibeigene und verschlissen wie Gebrauchsgegenstände. Es gibt Alternativen zum Verschleiß von Menschen, Tieren und Umwelt! Jetzt ist die Zeit, in der sich etwas verändert, durch Menschen, die etwas verändern!

     

     

    weiterlesen...

  • 19. bis 21. März 2020: "Gegen den Putsch" - Theaterstück zum 100. Jahrestag des Kapp-Putsches und der roten Ruhrbewegung

    Termine: Donnerstag, 19. März 2020 um 19.00 Uhr (Premiere) sowie Freitag 20. März und Samstag 21. März um 19.00 Uhr (Bereits am 13. März 2020 um 18:00 Uhr ist
    eine Kurzfassung des Stücks beim DGB in Herne zum 100. Jahrestag des Kapp-Putsches geplant).

    Ort: Münster," Der kleine Bühnenboden", Schillerstraße 48a (bzw. Herne, DGB)

    Mitwirkende: Theatergruppe mit Lucas Dilchert, Günther Freitag, Gerd Klünder, Thomas Leveringhaus, Annika Rosendahl, Gerhard Schepper, Karla Spiekermann, Franz Tophof, Oliver Trell, Carolin Walber, Karl Westphal; Mit integrierten Filmszenen von Henri Stork; Autor: Gerhard Schepper, Regie: Simone Lamski

    Veranstalter: G-Art ( gefördert durch Kulturamt der Stadt Münster, DGB Münster udn Kulturverein F24)

    Eintrittskarten: online reservieren unter WWW.DERKLEINEBUEHNENBODEN.DE

    weiterlesen...

  • 07. März 2020 : "Digitalisierung menschenwürdig gestalten" (KAB-Bezirkstag Recklinghausen 2020 in Marl)

    Termin: Samstag, 07. März 2020 von 9.00 Uhr bis 15.30 Uhr

    Ort: Marl, Gemeindezentrum St. Josef, Bergstr. 115

    Gastrednerin: MdL Christina Kampmann

    Veranstalter: KAB-Bezirksverband Recklinghausen

    TeilnehmerInnen: Delegierte, Mitglieder und geladene Gäste

     

    Um Digitalisierung menschenwürdig gestalten zu können, bedarf es wichtiger Rahmenbedingungen. Die KAB Deutschland hat dazu ein Positionspapier und damit Leitplanken für die Menschenwürde in der Arbeitswelt der Zukunft formuliert.

    weiterlesen...

  • weitere Meldungen...

Publikationen

Übersicht aller Publikationen von Wilhelm Neurohr.
alle 858 Publikationen
390 Publikationen mit hier verfügbarem vollständigem Inhalt (Klick öffnet den Artikel)