Wilhelm Neurohr

  • 25. März 2021: "Das Militär - Tödlich auch für Umwelt und Klima" (Online-Veranstaltung)

    Termin: Donnerstag, 25. März 2021 um 19.00 Uhr

    Ort: Online-Veranstaltung (Zoom-Meeting)

    Referenten: MdB Dr. Alexander S. Neu (Mitglied im im Verteidigungsausschuss des Deutschen Bundestages) und MdB Hubertus Zdebel (Mitglied im Umwelt- und Finanzausschuss).

    Veranstalter: Bundestagsfraktion der Linkspartei

     

    Das Überleben der Menschheit ist in den nächsten Jahren und Jahrzehnten durch militärische Aufrüstung und die heraufziehende Klimakatastrophe doppelt bedroht. Der Zusammenhang sol aufgezeigt werden, denn die globale Aufrüstung bindet Ressourcen, welche zur Bekämpfung der Klimakatastrophe und anderer Umweltkatastrophen dringend gebraucht würden. Gleichzeitig gehört das Militär zu den Hauptverursachern der heutigen Umwelt- und Klimabelastungen.

    weiterlesen...

  • 25. März 2021 - Podiumsdiskussion: "Unsere Gesundheit, ihr Profit? - Union-Busting in Krankenhäusern und Pflegeheimen und gewerkschaftliche Gegenstrategien"

    Termin: Donnerstag, 25. März 2021 von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr

    Ort: online mit Anmeldung

    Referenten: Heike Schäfer (Streikaktive); Michael Dehmlow (ver.di-Gewerkschaftssekretär); Heike Schmidt (Streikaktive); Lucy Redler (Autorin der Studie „Unsere Gesundheit, ihr Profit?)

    Veranstalter: Pflege- und Gesundheitsratschlag der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag und der Rosa-Luxemburg-Stiftung

    Moderation: Julia Dück (Referentin RLS)

     

    Strategien zur Gewerkschaftsvermeidung oder sogar Union-Busting (Gewerkschaftsbekämpfung) sind in privaten Krankenhaus- und Pflegekonzernen keine Ausnahme, sondern oftmals Teil des Geschäftsmodells. In dieser Veranstaltung berichten Kolleg*innen und Gewerkschafter*innen über ihre Erfahrungen mit Union-Busting und gewerkschaftlichen Gegenstrategien.

    weiterlesen...

  • 16. März 2021 - "Europäische Sicherheitspolitik vor neuen Herausforderungen: Braucht Europa eine eigene Armee?" (Vortrag /Diskussion)

    Termin: Dienstag, 16. März 2021 von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr

    Ort: online als Zoom-Videokonferenz

    Referent: Paul Schäfer (sicherheitspolitischer Sprecher der linken Bundestagsfraktion)

    Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Gesprächskreises Sülz-Klettenberg (Köln) und Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW.

     

    Europa müsse sich als eigenständiger weltpolitischer Faktor profilieren, forderte jüngst die Grünen-Sprecherin Annalena Bärbock in der Süddeutschen Zeitung. Der linke Politiker Matthias Höhn fordert auch für die Linke, über europäische Sicherheitspolitik neu nachzudenken, ebenso wie über mögliche Beteiligungen an friedenssichernden UN-Einsätzen. Die Reaktion aus dem Parteivorstand folgte auf dem Fuße: An den Grundsätzen – Frieden schaffen ohne Waffen – werde nicht gerüttelt.

    weiterlesen...

  • 15. März 2021 - "Pleitewelle und Steuererhöhungen? Was kommt nach Corona?" (Vortrag / Diskussion)

    Termin: Montag, 15. März 2021 von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

    Ort: online im LIvestream

    Referenten: Friederike Habermann (Volkswirtin und Historikerin) und Axel Troost (Volkswirt und Politiker)

    Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen

     

    Die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Covid19-Pandemie – aber auch mögliche Chancen. Was folgt aus den Maßnahmen und Hilfspaketen, auch für die öffentlichen Haushalte? Welche Trends werden gesellschaftlich sichtbar, welche wären wünschenswert? Wie kann Politik, aber auch, wie können wir alle steuern oder gegensteuern?

    weiterlesen...

  • 11. März 2021 - "Dumpinglöhne in der Altenpflege - Wird mit der Allgemeinverbindlichkeit alles gut?" (Vortrag / Diskussion)

    Termin: Donnerstag, 11. März 2021 von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr

    Ort: online mit Anmeldung (unter julia.dueck@rosalux.org )

    Referenten:  Viola Bute (Altenpflegerin, Betriebsrätin ver.di); Matthias Gruß (ver.di Fachbereich Gesundheit/soziale Dienste); David Matrai, Landesfachbereichsleiter Gesundheit & Soziales, ver.di Niedersachsen-Bremen

    Moderation: Pia Zimmermann (Sprecherin für Pflegepolitik)

     

    Schlechte Bezahlung, schlechte Arbeitsbedingungen, schlechte Arbeitszeiten: Die Rahmenbedingungen für die Arbeit in der Altenpflege sind miserabel. Nun soll durch einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag zumindest eine Lohnuntergrenze eingezogen werden. Wird das die Branche nachhaltig verändern?

    weiterlesen...

  • 09. März 2021 - Vortrag/Diskussion: "Corona kontrovers – Leitplanken für eine sozial-emanzipatorische Überwindung der Krise"

    Termin: Dienstag, 09. März 2021 von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr

    Ort: online als Zoom-Videokonferenz (mit Anmeldung)

    Referentin: Prof. Dr. Ingrid Kurz-Scherf (Politologin Uni Marburg)

    Veranstalter:  Linkes Forums Paderborn in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW.

     

    Je länger Corona uns in Atem hält, umso dringlicher werden die Fragen und umso stürmischer die öffentliche Debatte, besonders die Kritik an den Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. Unabhängig davon, ob die Argumente immer am Gemeinwohl orientiert sind oder nicht, spiegelt die Debatte jedenfalls Ängste und Unsicherheit wider. Der Wunsch nach Rückkehr zur Normalität (welcher auch immer) befeuert die Kritik zusätzlich – auch jene, die nicht in Corona-Leugnung und Verschwörungstheorie abgleitet. Wie gelingt Balance zwischen staatlicher Reglementierung einerseits und Selbstregulierung andererseits?

     

    weiterlesen...

  • 04. März 2021 - "Flüchtlingsarbeit mit Rückenwind" (Fachtag Sondermittel)

    Termin: Donnerstag, 04.03.2021

    Ort: Online per Zoom (Anmeldung erforderlich)

    Veranstalter: Ev. Akademie Villigst, Institut für Kirche und Gesellschaft (IKG)

     

    Seit 2014 unterstützt die Evangelische Kirche von Westfalen mit Hilfe der Sondermittel für Flüchtlingsarbeit die kirchliche und diakonische Flüchtlingsarbeit in Westfalen. . Gefördert werden mit diesen Mitteln z.B. Fortbildungen für Ehrenamtliche, Öffentlichkeitsarbeit, Sprachmittler*innen, hauptamtliche Flüchtlingsberater*innen und Ehrenamtskoordinator*innen sowie besondere Modellprojekte. Die aktuellen Beschlüsse für die Zukunft sowie das Antragsverfahren für die Jahre 2021 und 2022 werden im Rahmen des Fachtags vorgestellt und in den Kontext der aktuellen Entwicklungen der Flüchtlings- und Integrationspolitik des Landes NRW gestellt.

     

     

    weiterlesen...

  • 02. März 2021 - Vortrag / Diskussion: "Gewinner und Verlierer der Corona-Krise"

    Termin: Dienstag, 02. März 2021 von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr

    Ort: online per Livestream (unter henning.obens@rosalux.org )

    Referent: MdB Fabio De Masi (stellvertretender Fraktionsvorsitzendern und finanzpolitischer Sprecher der LINKEN im Bundestag)

    Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung

     

    Reihenweise Pleiten, Existenzen vor dem Aus. Vor allem die Gastronomie, die Kreativbranche, Teile des Einzelhandels und des Dienstleistungsgewerbes sind besonders von den wirtschaftlichen Folgen der Lockdowns betroffen. Wer sind die Profiteure der Corona-Krise und wie kann man sie an der Bewältigung der Krise beteiligen?

    weiterlesen...

  • 26. / 27. Februar 2021 - Online-Konferenz: „Gemeinsames Haus Europa - Für ein Europa, das Frieden wagt“

    Termin: Freitag 26. Februar und Samstag 27. Februar 2021

    Ort: Online mit Anmeldung unter https://www.friedenskooperative.de/online-jahreskonferenz-europa-koopfrieden

    Referenten: Prof. Dr. Dörre, Ralf Becker, Willy van Oyen, Dr. Christine Schweitzer, Yuri Sheliazhenko u. a.

    Moderation: Torsten Schleip und Renate Wanie
    Veranstalter: Friedenskooperative

     

    Die Konferenz soll zu einer neuen Entspannungspolitik zwischen West- und Osteuropa beitragen und Visionen eines dezentralen, entmilitarisierten, ökologischen und sozial gerechten demokratischen Europas konkretisieren sowie Handlungsmöglichkeiten für eine Friedenspolitik in Europa entwickeln. Welche Rolle spielen dabei Nichtregierungsorganisationen und Soziale Bewegungen? Was kann der Beitrag der OSZE sein? Wie gelangen wir zu einem Europa der Kooperation?

    weiterlesen...

  • 24. Februar 2021 - Programmstart "Kirche und Kino" Recklinghausen: "Die Kunst der Nächstenliebe"

    Termin: 24. Februar 2021 um 19.45 Uhr

    Ort: Online mit Anmeldung

    Einführung: Michael Kleinschmidt

    Veranstalter:  Arbeitskreis Kirche & Kino des Evangelischen Kirchenkreises Recklinghausen und des Katholischen Kreisdekanats Recklinghausen

     

    Start des 5-teiligen Filmprogramms vom 24. Februar bis 30. Juni 2021 mit teilweise preisgekrönten Filmen sowie Einführung und Gesprächen.

     

     

    weiterlesen...